Konzertreisen

Als Kulturbotschafter hat das Bundesjazzorchester auf zahlreichen Konzert- und Begegnungsreisen schon viele Freundschaftsbrücken gebaut und immer wieder eine neue klingende Visitenkarte des „Jazz made in Germany“ überreicht. Alle Details zu den Auslandsaufenthalten des Ensembles seit dem Jahr 2013 finden Sie auf den jeweiligen, hier aufgeführten Unterseiten.

Indien 2016
Vom 12. bis 22. Dezember 2016 reist das Bundesjazzorchester unter der Leitung von Mike Herting nach Goa, Indien. Kernstück der Reise ist die Teilnahme an dem von der Kala Academy organisierten Western Music Festival („Paschim Rang Festival“) vom 17. bis 20. Dezember.
→ zur Tourseite Indien 2016

Russland 2015
Vom 08. bis 17. Juni 2015 besuchte das Bundesjazzorchester Städte in der Region Südural. Auf Einladung der Tscheljabinsker Staatlichen Philharmonie präsentierten die Musikerinnen und Musiker dort unter der Leitung von Niels Klein das Programm „Groove And The Abstract Truth“.
→ zur Tourseite Russland 2015

Ecuador 2014
Zum ersten Mal seit seiner Gründung im Jahr 1988 besuchte das Bundesjazzorchester vom 29. September bis 15. Oktober 2014 den südamerikanischen Subkontinent. Auf Einladung des Deutschen Kulturverbunds „kultura – Red Cultural Alemana“ präsentierten die Musikerinnen und Musiker dort unter der Leitung von Jiggs Whigham das Programm „At the Jazz Band Ball“.
→ zur Tourseite Ecuador 2014

Westafrika 2013
Am 9. Mai 2013 startete das Bundesjazzorchester erstmalig zu einer Westafrika-Tournee. Bis 1. Juni 2013 bereiste das Ensemble unter der Leitung von Mike Herting den Senegal und Guinea-Bissau, um dort gemeinsam mit afrikanischen Musikern zu proben und aufzutreten.
→ zur Tourseite Westafrika 2013

Übersichtskarte 1988-2017

Alle Konzertreisen des Bundesjazzorchesters seit 1988

2017
Ecuador (Quito und weitere Städte)
England (Nottingham, London, Gateshead)

2016
Niederlande (Amsterdam)
Indien (Goa)

2015
Italien (Montepulciano, Rom)
Russland (Tscheljabinsk, Miass, Dolgoderevenskoe)

2014
Ecuador (Quito, Cuenca, Guayaquil)
England (Leeds, London)

2013
Senegal (Saint-Louis, Dakar, Kaolack, Ziguinchor)
Guinea-Bissau (Bissau)
Litauen (Vilnius)
Kroatien (Grožnjan)

2011
Indien (Bangalore, Delhi, Chennai, Mumbai, Pune, Kolkata, Hyderabad)
USA (Port Townsend, Seattle, Portland Oregon, Los Angeles, Santa Fé)

2009
Slowakei (Bratislava)
Südafrika mit dem Bundesjugendorchester (Pretoria, Johannesburg, Bloemfontein, Port Elisabeth, Kapstadt)

2008
Bosnien und Herzegowina (Banja Luka)
Bulgarien (Sofia)
Rumänien (Bukarest)

2006
Ukraine (Winnyzja, Kiew, Odessa)

2005
Bulgarien (Sofia)
Albanien (Tirana)
Rumänien (Bukarest)

2004
Namibia (Windhoek)
Südafrika (Kapstadt, East-London, Durban, Pretoria, Benoni, Soweto, Johannesburg)
Polen (Plock, Warschau)

2002
Russland (Moskau)

1999
Österreich (Velden, Klagenfurt)
Kroatien (Zagreb)
Ungarn (Budapest)
Türkei (Troia, Canakkale, Izmir)
Rumänien (Cluj, Sibiu, Timisoara)
Tschechien (Prag)

1997
Südafrika (Maseru, East-London, Durban, Kapstadt, Pretoria, Johannesburg)

1996
Niederlande (Amsterdam)

1995
Rumänien und Moldavien (Galati, Chisinau, Iasi, Bukarest, Cluj, Sibiu, Temeshvar)

1994
USA (Dover/Durham, Boston)

1993
Russland (Kaliningrad)
Litauen (Klaipeda, Wilnius)
Lettland (Riga, Tallinn)

1992
Spanien (Sevilla, Barcelona)

1991
Portugal (Porto, Coimbra, Lissabon)

1989
USA (Port Townsend, Tacoma, Seattle)

1988
USA (Washington, Baltimore)

 
Unsere Förderer und Partner:

Anmelden