Bundesjazzorchester auf Talentsuche

Vom 3. bis 6. Januar 2016 finden in Bonn Auswahlvorspiele statt

Bis zum 21. November können sich Jazzmusikerinnen und -musiker für diese Vorspiele online unter www.bundesjazzorchester.de/ueber-uns/bewerber.html bewerben. Sämtliche Bigband-Instrumente – Trompeten, Posaunen, Saxophone und Rhythmusgruppe – werden 2016 neu besetzt. Auch talentierte Sängerinnen und Sänger sind aufgerufen sich zu bewerben, denn zeitgleich sucht auch das BuJazzO-Vokalensemble Nachwuchs.
Traditionell ruft das Bundesjazzorchester alle zwei Jahre begabte junge Jazzmusikerinnen und -musiker auf, sich für eine Aufnahme in das Ensemble zu bewerben. Denn die Band erfährt regelmäßig eine automatische Verjüngung: Jedes Mitglied wird maximal zwei Jahre in die Förderung des Bundesjazzorchesters aufgenommen. Dann rücken neue Talente nach. Diese werden von einer Jury in mehrtägigen Probespielen ausgewählt. Als Veranstaltungsort konnte erneut das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Bonn gewonnen werden – der Ort, an dem 1988 das Bundesjazzorchester seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte.
Auf die neuen Ensemblemitglieder warten spannende, musikalische Programme: Insgesamt durchlaufen die Musikerinnen und Musiker des BuJazzOs vier reguläre Arbeitsphasen mit unterschiedlichen musikalischen Leitern, zusätzliche Sonderprojekte, zahlreiche Konzerte und Tourneen im In- und Ausland. Für das Jahr 2016 sind Arbeitsphasen mit Niels Klein und Jörg Achim Keller geplant. Konzerte in Köln, Bonn, Dessau, Trossingen und Rheinsberg, eine Tournee nach Brasilien sowie ein Gemeinschaftsprojekt mit dem englischen National Youth Jazz Orchestra sind derzeit in Planung

Bild Bild Bild Bild