Das Bundesjazzorchester zu Gast in Ecuador

Zum ersten Mal seit seiner Gründung im Jahr 1988 besucht das Bundesjazzorchester vom 29. September bis 15. Oktober 2014 den südamerikanischen Subkontinent.

Quito und der Cotopaxi, © Indira Suresh

Auf Einladung des Deutschen Kulturverbunds „kultura – Red Cultural Alemana“ werden die Musikerinnen und Musiker in Ecuador unter der Leitung von Jiggs Whigham das Programm „At the Jazz Band Ball“ präsentieren. Gespielt werden Titel berühmter amerikanischer und europäischer Komponisten und Arrangeure wie unter anderem Francy Boland, Bill Holman, Steve Gray und Peter Herbolzheimer. Geplant sind mindestens acht Konzerte in den sechs Städten Quito, Cuenca, Baños, Riobamba, Guayaquil und Puerto Rico.

Die besten Nachwuchsmusikerinnen und -musiker des Jazz in Deutschland erhalten im Verlauf der Reise durch Ecuador die Möglichkeit, in der Begegnung mit einheimischen Schülern, Studenten und anderen Musikern in Konzerten, Workshops und Masterclasses Inspiration und nachhaltige Impulse für die Weite und Vielfalt ihres künstlerischen Horizonts zu erfahren. Wegbereiter dieser transkulturellen Begegnungen ist der Deutsche Kulturverbund „kultura“ in Ecuador, der neben seiner finanziellen Unterstützung vor allem auch mit seinem starken Netzwerk vor Ort für einen reibungslosen Tourneeverlauf sorgt.

Jiggs Whigham ist mit seiner großen Erfahrung die ideale Persönlichkeit, um dieses musikalische und menschliche Zusammentreffen zu gestalten, welches den Kontakt zwischen den beiden Ländern und ihren Kulturen weiter vertiefen wird. Als Kulturbotschafter hat das Bundesjazzorchester schon viele Freundschaftsbrücken gebaut und auf seinen Konzertreisen immer wieder eine neue klingende Visitenkarte des „Jazz made in Germany“ überreicht.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Westdeutsche Rundfunk, die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und die Daimler AG teilen sich die Förderung des Bundesjazzorchesters. Zusätzlich wird dieses Projekt ermöglicht durch Förderung des Goethe-Instituts, Eigenbeiträge der Musiker und Leistungen vieler Unterstützer des Deutschen Kulturverbunds in Ecuador.

Weitere Informationen sowie die aktuelle Berichterstattung der Reise sind zu finden auf der <link>Seite zur Ecuador-Tournee 2014.

Bild Bild Bild Bild