Groove and the Abstract Truth

54. Arbeitsphase des Bundesjazzorchesters vom 17. bis 24. August in Rheinsberg

Bundesjazzorchester unter der Leitung von Prof. Niels Klein, © DMR, Klaus Lönze

Die 54. Arbeitsphase des Bundesjazzorchesters findet in diesem Jahr vom 17. bis 24. August in der Musikakademie Rheinsberg statt. Unter der Leitung von Prof. Niels Klein wird das Programm „Groove and the Abstract Truth“ einstudiert, dessen Name an das berühmte Album von Oliver Nelson angelehnt ist. Es besteht aus aktuellen Werken junger Jazz-Komponisten und –Arrangeure für Bigband mit und ohne Vokalensemble. Gespielt werden Stücke von Darcy James Argue, Kalle Kalima, Frank Wingold, Tobias Christl, Theo Bleckmann und Niels Klein selbst, bei denen moderne Grooves und ungewöhnliche Tonkonzepte im Mittelpunkt stehen.

Dazu Niels Klein: „Der Jazz bediente sich immer schon bei den anderen musikalischen Stilrichtungen seiner Zeit. So fließen auch in die heutige Jazzmusik alle möglichen Beats, Sounds und Grooves aus der aktuellen Pop- und Rock- sowie der elektronischen Musik ein. Das neue Programm ‚Groove and the Abstract Truth‘ bewegt sich genau in diesen Grenzbereichen und erforscht die musikalischen Kräfte, die dort freigesetzt werden. Nicht nur die Farbpalette eines modernen Jazzorchesters wird hierbei komplett genutzt, auch das Vokalensemble des BuJazzOs kommt voll zur Geltung.“

Ergänzend dazu sagt Dominik Seidler, Projektleiter des Bundesjazzorchesters: „Es ist wichtig, unsere jungen Musikerinnen und Musiker mit möglichst vielen, unterschiedlichen Arbeitsansätzen und musikalischen Konzepten in Berührung zu bringen. Die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Bigband-Musik ist dabei ein wesentlicher Bestandteil unserer Spitzenförderung.“

Der junge Spitzennachwuchs des Jazz wird bei der Erarbeitung des intensiven und komplexen Programms durch eine hochkarätige Auswahl von Dozenten unterstützt. In die Bundes- und Landesakademie Rheinsberg kommen Bastian Stein (tp), Nils Wogram (tb), Oliver Leicht (sax), Frank Wingold (git, rhythmus), Jim Black (dr, rhythmus) und Prof. Anette von Eichel (voc).

Die Arbeitsphase wird zudem für die jährliche Hörfunkproduktion für den Westdeutschen Rundfunk genutzt, die auch in diesem Jahr von Tonmeisterstudenten des Erich-Thienhaus-Instituts Detmold unter der Leitung von Prof. Michael Schubert im Schlosstheater Rheinsberg durchgeführt wird.

Das neue Repertoire wird zum Abschluss der Arbeitsphase am Abend des 23. August um 19.30 Uhr im Schlosstheater Rheinsberg zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Termine BuJazzO „Groove and the Abstract Truth“
Stand August 2014 – Änderungen vorbehalten

17.-24. August 2014
54. Arbeitsphase / Rheinsberg
Groove and the Abstract Truth
Musikakademie Rheinsberg
Kavalierhaus, 16831 Rheinsberg

23. August 2014 • 19.30 Uhr
Konzert / Rheinsberg
Schlosstheater Rheinsberg
Kavalierhaus, 16831 Rheinsberg

30. August 2014 • 20.00 Uhr
Konzert / Bonn, Stadtgartenkonzerte
Stadtgarten am Alten Zoll
Kurfürstenallee 2-3, 53177 Bonn

22. November 2014 • 19.00 Uhr
Konzert / Köln, 28. Tonmeistertagung
Congress-Centrum Nord Koelnmesse
Deutz-Mülheimer Straße, 50679 Köln

Bild Bild Bild Bild