Junge Talente schreiben für das BuJazzO

2. BuJazzO-Kompositionswettbewerb ausgeschrieben

Bundesjazzorchester © Sophie Krische

Nach 2010 ruft das Bundesjazzorchester zum zweiten Mal junge Komponisten und Arrangeure auf, sich mit ihren Werken für den „BuJazzO-Kompositionswettbewerb“ zu bewerben. Gesucht werden Kompositionen für Jazzorchester mit und ohne Vokalensemble. In beiden Kategorien werden jeweils drei Preise vergeben. Zugelassen sind sowohl eigene Kompositionen als auch Arrangements fremder Stücke. Einsendeschluss ist der 26. November 2012.

Der „BuJazzO-Kompositionswettbewerb“ 2013 wird durch die Unterstützung der Bert-Kaempfert-Stiftung ermöglicht, die Preisgelder in Höhe von 3.000 € zur Verfügung stellt. Bert Kaempfert prägte als Arrangeur und Komponist selbst einen Orchestersound, der nach wie vor international erfolgreich und stilbildend ist. „Insofern passt die Bert-Kaempfert-Stiftung in hervorragender Weise zum BuJazzO-Kompositionswettbewerb. Wir wollen gezielt junge Künstler ermutigen, für das BuJazzO eigene Werke zu schreiben, vor allem auch mit Vokalensemble. Unsere Winterarbeitsphase 2013 stellen wir dazu extra unter das Motto „Next Generation“. Wir danken der Bert-Kaempfert-Stiftung für ihr Engagement“, so Projektleiter Dominik Seidler.

Die prämierten Werke werden im Rahmen der 51. Arbeitsphase des Bundesjazzorchesters im März 2013 mit dem Bundesjazzorchester und dessen Vokalensemble unter der Leitung von Prof. Niels Klein erarbeitet. Die Preisverleihung sowie die öffentliche Uraufführung aller sechs Preisträgerkompositionen erfolgt im Rahmen des Abschlusskonzertes der Arbeitsphase am 8. März 2013 in der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen.

Bild Bild Bild Bild