Von Köln nach Absurdistan

Bundesjazzorchester mit Wolfgang Niedecken in der Kölner Philharmonie

Wolfgang Niedecken (c) caution

Wolfgang Niedecken (c) caution

Am 30. Juni 2017 (20:00 Uhr) gastiert das Bundesjazzorchester gemeinsam mit dem deutschen Liedermacher Wolfgang Niedecken in der Kölner Philharmonie. Unter der Leitung von Mike Herting erklingen Klassiker aus Niedeckens Repertoire in neuem Gewand. Frische trifft auf Reife, Erfahrung trifft auf Abenteuerlust. Wolfgang Niedecken hat sich politisch immer auf der Höhe seiner Zeit gezeigt. Es wird spannend sein zu erleben, wie er mit dem Bundesjazzorchester interagiert. Geprobt wird am 28. und 29. Juni in den renommierten Hansahaus-Studios Bonn, die vom fünffachen Grammy-Preisträger Klaus Genuit betrieben werden.

„Das Bundesjazzorchester tritt aufgrund seines Standortes Bonn bevorzugt und immer wieder gerne in Nordrhein-Westfalen und insbesondere auch in Köln auf. Viele unserer Musikerinnen und Musiker sind Studenten der Hochschule für Musik Köln, wir sind Patenorchester der WDR Big Band und Kulturpartner des WDR. 2010 haben wir den Jazzpreis des Westdeutschen Rundfunks erhalten. Daher sind wir besonders stolz und froh, mit Wolfgang Niedecken in der Kölner Philharmonie erstmals auf einer Bühne in dieser Region stehen zu können“, so Projektleiter Dominik Seidler.

Wolfgang Niedecken
Seine ersten musikalischen Gehversuche fanden zwischen 1964 und 1970 in diversen Schülerbands statt. Anschließend studierte er Freie Malerei an der Fachhochschule für Bildende Künste in Köln. 1976 gründete er mit dem Gitarristen Hans Heres die Kölsch-Rock-Gruppe BAP. Niedecken gehört zu den wesentlichen Protagonisten, die den Kölner Dialekt über die regionalen Grenzen hinaus auch in der deutschen Rockmusik etabliert haben.

Mike Herting
Der Komponist, Arrangeur und Dirigent Mike Herting arbeitet seit mehreren Jahren immer wieder mit dem Bundesjazzorchester zusammen, zuletzt als Leiter einer Konzertreise durch Senegal und Guinea-Bissau 2013 sowie nach Indien 2016 im Rahmen des „Paschim Rang Festivals Goa“. Als Jazz-Pianist, Bandleader, Arrangeur, Produzent und Kurator der Ruhrtriennale arbeitete er u.a. mit der WDR Big Band, dem London Philharmonic Orchestra und dem WDR-Rundfunkorchester zusammen.

Ein weiteres Konzert mit Wolfgang Niedecken findet am 24. Februar 2018 in der <link http: www.philharmonie-essen.de konzerte event _blank external-link-new-window>Philharmonie Essen statt.

 

 

Bild Bild Bild Bild