Zweimal 30 Jahre Jazz-Nachwuchsförderung in der Elbphilharmonie

Ausverkauftes Konzert mit Randy Brecker, BuJazzO und LJJO Hamburg

Dr. Franziska Giffey eröffnete das Set des Bundesjazzorchesters in der Elbphilharmonie Hamburg (© Henning Fix)

Dr. Franziska Giffey eröffnete das Set des Bundesjazzorchesters in der Elbphilharmonie Hamburg (© Henning Fix)

Am 11. Dezember 2018 präsentierten sich das Bundesjazzorchester (BuJazzO) und das Landesjugendjazzorchester Hamburg (LJJO Hamburg) erstmals zusammen im ausverkauften Großen Saal der Elbphilharmonie. Beide Ensembles feiern in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen – ein einmaliger Anlass und passender Rahmen für ein gemeinsames Konzert mit dem amerikanischen Star-Trompeter Randy Brecker in dem renommierten Konzerthaus an der Elbe. Geleitet wurden die Bigbands von Jiggs Whigham (Bundesjazzorchester) und Lars Seniuk (Landesjugendjazzorchester Hamburg). Zahlreiche Ehrengäste und langjährige Wegbegleiter waren der Einladung nach Hamburg gefolgt. Unter Ihnen auch die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey. Sie betonte in Ihrer Rede die Vorbildfunktion des Ensembles: "Das Bundesjazzorchester fördert junge Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker kontinuierlich und begeistert ein breites Publikum. Neben herausragenden musikalischen Leistungen sind für ein hohes Niveau des Zusammenspiels auch soziale Fähigkeiten gefragt. Damit bietet das Bundesjazzorchester nicht nur einen Raum für die musikalische Bildung Jugendlicher, sondern stärkt auch ihre persönlichen und gesellschaftlichen Kompetenzen." 


 

Bild Bild Bild Bild