Aktuelles

Michael Gibbs (c) Steven Haberland

Remote & Real

Sommer-Arbeitsphase mit Michael Gibbs digital und im Studio

Die Sommerarbeitsphase des Bundesjazzorchesters findet vom 17. bis 24. August statt. Sie ist als eine Mischung aus digitalen Angeboten und Studioaufnahmen geplant. Im Fokus steht die Musik des Briten Michael Gibbs. Die aktuelle Situation verhindert seit März 2020 das Live-Zusammenspiel des Bundesjazzorchesters. Um dennoch die anstehende Arbeitsphase des Ensembles durchführen zu können, hat das Team rund um den Projektleiter Dominik Seidler und den künstlerischen Leiter Niels Klein ein alternatives Konzept entwickelt: „Wir werden eine Mischung aus Online-Angeboten mit Workshops, Einzelunterricht, Vorträgen und Studioaufnahmen in Corona-gerechten Kleingruppen anbieten“, so Dominik Seidler. In der ersten Wochenhälfte werden sich die jungen BuJazzOs, Dozenten und Michael Gibbs im virtuellen Probesaal treffen, um den britischen Jazzmusiker und seine Musik kennenzulernen. Dies geschieht sowohl in Gesprächen mit Gibbs selbst als auch satzweise mit den Dozenten Percy Pursglove (tp), Niels Klein (sax), Klaus Heidenreich (tb), Pablo Held (p, rhythm) und Jonas Burgwinkel (dr, rhythm). Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat zudem die Möglichkeit ein digitales Einzelcoaching mit dem jeweiligen Dozenten zu erhalten.

Im Anschluss an die virtuelle Phase reisen die einzelnen Sections getrennt voneinander in die Hansahaus-Studios Bonn. Dort werden an insgesamt fünf Tagen (20.-24. August) ausgewählte Titel von Michael Gibbs aufgenommen. Jede Instrumentalgruppe hat einen Aufnahme-Tag zur Verfügung. Michael Gibbs wird persönlich nach Deutschland reisen um die Aufnahmen zu begleiten.

Das BuJazzO-Vokalensemble ist vom 21. bis 24. August nach Bonn eingeladen. Die zehn Sänger*innen können dort mit Dozentin Anette von Eichel arbeiten. Diese Präsenzphasen geschehen selbstverständlich unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen. „Die Gesundheit unserer Musiker*innen und des gesamten Teams hat für uns oberste Priorität. Daher modifizieren wir die BuJazzO-Aktivitäten in eine sichere Mischung aus Abstand und persönlicher Nähe, um auch weiterhin gemeinsame Aktivitäten zu realisieren. Diesem neuen Format haben wir auch ein Motto gegeben – Remote & Real“, erklärt Seidler.

Begleitet wird die Arbeitsphase von einem Kamerateam, das das Musizieren unter diesen erschwerten Bedingungen dokumentiert.

BuJazzO at home: One-Trick Pony

Split-Screen-Video „One-Trick Pony“ mit den Gästen Fay Claassen und Paul Heller [mehr]

Online-Seminarreihe wird fortgesetzt

Projektübergreifende Seminarreihe für Musikerinnen und Musiker [mehr]

Erfolgreiche Probespiele

38 neue Musikerinnen und Musiker in Köln ausgewählt [mehr]

Cuban Fire

Neue CD bei Double Moon Records erschienen [mehr]

Forty Years Outside The Box

Sommerarbeitsphase mit Django Bates [mehr]

Bundesjazzorchester feiert Bauhaus in Tel Aviv

Kooperation mit dem Israel Conservatory of Music [mehr]

Three Nations Under One Groove

Ausbau der Partnerschaft mit britischen und niederländischen Kollegen [mehr]

A Tribute To The Kenny Clarke-Francy Boland Big Band

63. Arbeitsphase nimmt Musik der Clarke-Boland Big Band in den Fokus [mehr]

Dr. Franziska Giffey eröffnete das Set des Bundesjazzorchesters in der Elbphilharmonie Hamburg (© Henning Fix)

Zweimal 30 Jahre Jazz-Nachwuchsförderung in der Elbphilharmonie

Ausverkauftes Konzert mit Randy Brecker, BuJazzO und LJJO Hamburg [mehr]

Bundesjazzorchester mit neuer künstlerischer Leitung

Ansgar Striepens tritt 2020 die Nachfolge von Jiggs Whigham an [mehr]

Three Nations Under One Groove

Projekt mit Partnerorchestern aus UK und NL [mehr]

CD-Release BUJAZZO 30

Erscheinungstermin: 3. August 2018 bei Double Moon Records [mehr]

„Klingende Utopien“ in Nordamerika

Bundesjazzorchester reist mit aktuellem Bauhaus-Programm nach USA und Kanada [mehr]

30 Jahre Bundesjazzorchester

Jubiläumskonzert mit Randy Brecker in der Kölner Philharmonie [mehr]

Bundesjazzorchester erhält Frankfurter Musikpreis

Feierliche Preisverleihung mit Laudator Till Brönner in der Frankfurter Paulskirche [mehr]

Winterarbeitsphase in Trossingen

Klingende Utopien – 100 Jahre Bauhaus [mehr]

Erfolgreiche Probespiele des Bundesjazzorchesters

Jubiläumsjahr startet mit 38 neuen Musikerinnen und Musikern
[mehr]

Probespiele vom 3. bis 6. Januar 2018 in Bonn

211 Bewerberinnen und Bewerber - neuer Rekord! [mehr]

Klingende Utopien – 100 Jahre Bauhaus

Jazz-Avangarde von heute trifft Bauhaus-Avangarde von gestern [mehr]

CD-Release VERLEY UNS FRIEDEN

Erscheinungstermin: 8. September 2017 bei Double Moon Records [mehr]

 
Unsere Förderer und Partner:
Bild
Bild
Bild
Bild