Bundesjazzorchester 2018 (c) DMR, Nico Pudimat
Bundesjazzorchester Posaunen-Section 2018 (c) DMR, Nico Pudimat
Bundesjazzorchester Rhythmusgruppe 2018 (c) DMR, Nico Pudimat
Bundesjazzorchester Vocals 2018 (c) DMR, Nico Pudimat
Bundesjazzorchester Saxophon-Section 2018 (c) DMR, Nico Pudimat
Bundesjazzorchester Trompeten-Section 2018 (c) DMR, Nico Pudimat

Newsletter

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig aktuelle Informationen rund um das Bundesjazzorchester. Freuen Sie sich auf Konzert-Tipps und besondere Highlights im Jahr 2019!

Zur Newsletter-Anmeldung

16.03.2019     Start 63. Arbeitsphase
22.03.2019     Konzert Trossingen
05.04.2019     Konzert Bury (GB)
06.04.2019     Konzert London (GB)
07.04.2019     Konzert Northampton (GB)
23.05.2019     Konzert Saarbrücken
15.06.2019     Konzert Koblenz
21.06.2019     Konzert Dortmund
27.06.2019     Konzert Tel Aviv (IL)
29.06.2019     Konzert Berlin
18.08.2019     Start 64. Arbeitsphase
24.08.2019     Konzert Rheinsberg
07.09.2019     Konzert Köln
08.09.2019     Konzert Zülpich
16.09.2019     Start Sonderarbeitsphase
20.09.2019     Konzert Ahaus
21.09.2019     Konzert Greven
29.09.2019     Konzert Weimar
18.10.2019     Konzert Potsdam
23.11.2019     Konzert Weingarten
24.11.2019     Konzert Lauda-Königsh.

Konzertreisen

zu den Konzertreisen des BuJazzO

Alle Informationen rund um die Konzert- und Begegnungsreisen des BuJazzO – zum Beispiel nach Westafrika, Russland, Ecuador oder Indien – finden Sie auf unserer Konzertreisen-Seite.

Willkommen beim Bundesjazzorchester!

Das Bundesjazzorchester (BuJazzO) ist das offizielle Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland. Herausragende junge Musikerinnen und -musiker formen gemeinsam mit renommierten Dirigenten und Dozenten einen Klangkörper mit höchstem musikalischem Anspruch. 1988 von Peter Herbolzheimer gegründet, gilt das Bundesjazzorchester unter der künstlerischen Leitung von Jiggs Whigham und Niels Klein heute als ausgezeichnete Talentschmiede für zukünftige Jazzmusikerinnen und -musiker. Mehr

A Tribute To The Kenny Clarke-Francy Boland Big Band

The Clarke Boland Band 1969 © Campi Archiv, Heinz Bähr

Im Jahr 2018 hat das Bundesjazzorchester rund 250 handgeschriebene Original-Arrangements der Kenny Clarke-Francy Boland Big Band exklusiv aus dem Campi-Archiv erhalten. Diesem unschätzbaren Fundus widmet das Bundesjazzorchester im März 2019 eine eigene Arbeitsphase und mehrere Konzerte im Jahresverlauf (23.5. Saarbrücken, 7.9. Köln, 8.9. Zülpich, 23.11. Weingarten, 24.11. Lauda-Königshofen). Das Ensemble rund um den amerikanischen Schlagzeuger Kenny Clarke und den belgischen Pianisten und Arrangeur Francy Boland entstand 1961 auf Initiative des in Italien geborenen und in Köln lebenden Pierluigi „Gigi“ Campi. Er förderte und produzierte die Kenny Clarke-Francy Boland Big Band, die über Jahre hinweg Maßstäbe in Europa und darüber hinaus als eigenständige und unverwechselbare Stimme des Jazz setzte. Es erklingt eine von Jiggs Whigham getroffene Auswahl besonderer Titel, die ergänzt wird durch exklusive Arrangements für das BuJazzO-Vokalensemble. Unter anderem wird Darmon Meader, Mitglied der New York Voices, zwei Titel exklusiv für das Bundesjazzorchester arrangieren.

Meldungen

Dr. Franziska Giffey eröffnete das Set des Bundesjazzorchesters in der Elbphilharmonie Hamburg (© Henning Fix)
14.12.2018

Zweimal 30 Jahre Jazz-Nachwuchsförderung in der Elbphilharmonie

Ausverkauftes Konzert mit Randy Brecker, BuJazzO und LJJO Hamburg

20.11.2018

Bundesjazzorchester mit neuer künstlerischer Leitung

Ansgar Striepens tritt 2020 die Nachfolge von Jiggs Whigham an

13.09.2018

Three Nations Under One Groove

Projekt mit Partnerorchestern aus UK und NL

 
Unsere Förderer und Partner:
Anmelden